NEU! Online-Vorstudium kostenfrei! Einfach anmelden unter 09383/9036010 Informationen zu allen Heilpraktiker-Ausbildungen

UND Zusätzlich zum Präsenzunterricht Online lernen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier gehts zum Onlinekurs

Unter 09383/9036010 oder info@dhi-laub.de stehen wir für alle Fragen rund um unsere Ausbildungen, Praxen, Vorträge usw. gerne mit unserem Team zu Ihrer Verfügung!

"Ich lerne mit Menschen für Menschen" (unser Motto!)

Hier Ihr Lehrplan für die zweijährige fundierte Heilpraktiker-Ausbildung im Präsenzunterricht: 

Lehrplan  (EINSTIEG Jederzeit THEMENBEZOGEN MÖGLICH!)

Verdauung Anatomie + Physiologie: Mundhöhle, Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Bauchfell, Verdauungsprozesse Pathologie: Ösophagitis, Ösophagus-CA, Achalasie, akute + chronische Gastritis, Ulcus ventrikuli/duodeni, Magen-CA, M. Crohn, Colitis ulcerosa, Reizdarm, Colorektales-CA, Divertikulose/-itis, Zöliakie, abdominelle Notfälle (Appendizitis, Ileus ...), Diarrhoe, Obstipation …

Ernährung und Stoffwechsel Anatomie + Physiologie: Leber, Galle, Pankreas, Aufgaben der einzelnen Organe, Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine, Mineralstoffe Pathologie: Ikterus, Fettleber, akute + chronische Hepatitis, Leberzirrhose, Leberkoma, Cholezystitis, Cholangitis, Cholelithiasis, Gallenblasen-CA, akute + chronische Pankreatitis, Pankreas-CA, Diabetes mellitus, Adipositas, Gicht …

Geschlechtsorgane Anatomie + Physiologie: äußere und innere Geschlechtsorgane (Mann + Frau) Pathologie: Endometriose, Myome, Adnexitis, Extrautergravidität, Uterus-CA, Zervix-CA, Ovaria-CA, Mamm-CA; Phimose, Hodentorsion, Epidydimitis, Prostata- adenoma + Prostata-CA, Infektionskrankheiten: Gonorrhoe, Syphilis, Ulcus molle…

Urogenitalsystem (Niere) Anatomie + Physiologie: Niere, Feinaufbau der Niere, Harnbildung, RAAS Pathologie: Zystitis, Pyelonephritis, Glomerulonephrits, nephrotisches Syndrom, akute + chronische Niereninsuffizienz, Analgetikaniere, Urämie, Nierenzell-CA, Nierensteine, Nierenwerte + Labor

Wasser-Elektrolythaushalt, Hormonsystem Anatomie + Physiologie: Grundlagen Hormone + Hormoneinteilung, hormoneller Regelkreis, Hypothalamus, Hypophyse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere; Elektrolyte (Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphat), Säure-Basenhaushalt Pathologie: Diabetes insipidus, Hypophyseninsuffizienz, Akromegalie, Prolaktinom, Struma, Thyreoiditis, Hyper-/Hypothyreose, Schilddrüsen-CA, Hyper- + Hypopara-thyreoidismus, M. Addison, M. Conn, M. Cushing, Phäochromozytom

Dermatologie/Allergologie Anatomie + Physiologie: Haut (Subcutus, Dermis, Epidermis, Hautanhangsgebilde und Effloreszenzen) Pathologie: virale und bakterielle Hauterkrankungen (Warzen, Furunkel, Erysipel), Neurodermitis, Psoriasis, Urtikaria, Akne, Vitiligo, Präkanzerosen, Basaliom, Spinaliom, malignes Melanom; Allergien, Autoimmunerkrankungen

Atemsystem Anatomie + Physiologie: Nase, Kehlkopf, Luftröhe, Bronchien + Bronchialbaum, Lunge, Alveolen, Gasaustausch, Brustfell, Atemtypen Pathologie: Rhinitis, Sinusitis, Laryngitis, akute + chronische Bronchitis, Asthma bronchiale, Lungenemphysem, typisch + atypische Pneumonie, Bronchial-CA, Lungenödem, Lungenembolie, Pleuritis, Atelektasen, Bronchiekatsen, Lungenfibrose (Sarkoidose, Asbestose, Silikose), Pneumothorax, Schlafapnoe-Syndrom

Infektionskrankheiten Alle Infektionskrankheiten aus den §§ 6, 7, 24 + 34 des Infektionsschutzgesetzes

Anamnese-Untersuchungstechniken Durchführung aller relevanten Untersuchungsmethoden nach IPPAF (Inspektion, Perkussion, Palpation, Auskultation, Funktionsprüfung): Herz, Gefäße (arteriell + venös), Neurostatus ( Hirnnerven, Reflexe, Sensibilitätstest), Lunge, Abdomen, Wirbelsäule, Knie, Gelenke

Notfallmedizin/Injektionstechniken Alle Notfälle, Lagerung, Reanimation, Schock und Schockformen, Komaformen, Verbrennungen; Injektionstechniken (intracutan, subcutan, intravenös, intraarteriell und die Kontraindikationen), Spritzen + Spritzentablett

Zwischenprüfung + Crash-Kurs-Wiederholung Schriftliche Übungsprüfung mit 60 Originalfragen und Zusammenfassung der wichtigen Themengebiete (nach individuellem Kenntnisstand – 1 Jahr oder 2 Jahre)

Fachterminologie Allgemeine Grundlagen, medizinische Fachausdrücke, Grundlagen Gewebe (Epithel- Binde-, Muskel-, Nervengewebe), Knochenarten, Gelenkarten, Aufbau der menschlichen Zelle (Zellorganellen), Erbgut, Mitose und Meiose, Trisomie 21, Turner-Syndron, Klinefelter-Syndrom -

Bewegungsapparat I Anatomie: Knochen, Röhrenknochen, Schädelknochen, Wirbelsäule, Brustkorb, obere + untere Extremitäten, Gelenke, Gelenkarten, Muskulatur, Kalzium, Vitamin D

Bewegungsapparat II Pathologie: Frakturen, Osteoporose, Osteomalazie, Knochentumore, rheumatoide Arthritis, M. Bechterew, Sklerodermie, Lupus eryhtematodes, Polymyositis, Dermatomyositis, M. Reiter, Arthrose, Arthritis, M. Scheuermann, Karpaltunnel, Bandscheibenvorfall, Skoliose, Dupuytren-Kontraktur

Blutsystem I Anatomie + Physiologie: Blutbildung, Blutbild, Blutgruppen, Blutwerte Pathologie: Anämie (Mangelanämien, hämolytische Anämien), Leukämien, Lymphom (M. Hodgkin), Agranulozytose, Polyglobulie, Polyzythämie, Hämophilie, hämorrhagische Diathese

Blutsystem II (Immunsystem) Physiologie: Unspezifische + spezifische Immunabwehr, lymphatische Organe, Impfungen, Milz, Tonsillen Pathologie: Tonsillitis, bakterielle + virale Tonsillitiden, Milzruptur

Herz-und Kreislaufsystem Anatomie + Physiologie: Herz (Vorhöfe + Kammern), Reizbildung, Herzaktionen, Systole, Diastole, großer + kleiner Kreislauf, Kreislaufregulation, Blutdruck Pathologie: Herzinsuffizienz, KHK, Angina pectoris, Herzinfarkt, Tachykardie + Bradykardie, Herzklappenfehler (Stenosen + Insuffizienzen), angeborene Herzfehler, Herzentzündungen (Endo-, Myo-, Perikarditis), Broken-Heart-Syndrom

Lymphsystem/Blutgefäßsystem Physiologie: lymphatische Organe, Wandaufbau der Gefäße (Arterien + Venen) Pathologie: Hypertonie, Hypotonie, Arteriosklerose, arterielle Gefäßentzündungen, Arteriitis temporalis, Migräne, M. Raynaud, Varizen, Varikosis, Phlebothrombose

Rechts-/Berufskunde, Hygieneverordnung, Pädiatrie Heilpraktikergesetz, Durchführungsverordnung für HP, Pflichten und Gebote des Heilpraktikers, Heilmittelwerbegesetz, Infektionsschutzgesetz, Tätigkeitsverbote, Unterbringungs- und Betreuungsgesetz, Desinfektionsverfahren, Sterilisationsverfahren, Abfallentsorgung, Hygieneplan; kindliche Entwicklung, Pseudokrupp, Epiglottitis, Pylorusstenose, M. Meulengracht

Sinnesorgane/Geriatrie Anatomie + Physiologie: Auge und Ohr (Außen-, Mittel, Innenohr) Pathologie: Weit-/Kurzsichtigkeit, Strabismus, Astigmatismus, Gerstenkorn, Hagelkorn, Konjunktivitis, Iridozyklitis, Netzhautablösung, Katarakt, Glaukom, Makuladegeneration; Otitis externa + media, Morbus Menière, Tinnitus, Otosklerose, Schallleitungs-/Schallempfindungsstörungen; Erkrankungen im Alter

Neurologie Anatomie + Physiologie: Nervenzelle, Großhirn, Kleinhirn, Zwischenhirn, Hirnstamm, Rückenmark, Hirnhäute, Reflexe, Hirnnerven, Spinalnerven, vegetatives Nervensystem (Sympathikus + Parasympathikus) Pathologie: Hirnblutungen, Schädelhirntraumen, Apoplex, Epilepsie, M. Parkinson, Multiples Sklerose, Fazialisparese, Polyneuropathien, Hirndrucksteigerung, Demenz

Psychiatrie I Grundlagen der Psychiatrie + pathologische Grundeinteilung, Einteilung der psych. Krankheiten nach ICD 10 Klassifizierungen, psychopathologischer Befund, Endogene Psychosen (Schizophrenie, Depression, Manie, bipolare Störungen), Organische Psychosen (akut und chronisch), Reaktionen, kindliche Entwicklungsphasen nach Freud, neurotische Störungen, Ängste, Phobien, Zwänge, Persönlichkeitsstörungen, Konversionsstörungen (dissoziative Störungen, somatoforme Störungen)

Psychiatrie II Sucht, Suchtkriterien, Alkoholkrankheit (psychische + körperliche Symptome, Notfälle), Drogen, Medikamente, Suizidalität, Essstörungen (Anorexie + Bulimie), kindliche Entwicklungsstörungen (ADHS, Stottern, Legasthenie, Dyskalkulie), Intelligenzminderung, Schlafstörungen, psychiatrische Notfälle, Differentialdiagnosen

Zwischenprüfung + Crash-Kurs-Wiederholung Schriftliche Übungsprüfung mit 60 Originalfragen und Zusammenfassung aller wichtigen und prüfungsrelevanten Themengebiete

Ergänzendes Angebot zur Ausbildung: wöchentliche Lerngruppen (3 Stunden) und 10 Tage intensive Prüfungsvorbereitung (insgesamt 75 Stunden)

01.04.2017 um 12.30 Uhr Einführung „Praxisstarter“ Leitung: Claudia Graser

27.05.2017 um 16.30 Uhr Einführung „Schüssler Salze“ Leitung: Isabella Berger

TCM, Fasten, Reiki Leitung: Ursula Stenglein April 2018

 

 

Zu Ihrer Information: Medizinisch vorgebildete Teilnehmer können sich in die verkürzte Ausbildung am Wochenende einschreiben. Dieser Lehrgang dauert nur dreizehn Monate und kostet bei 32 Unterrichtstagen gesamt € 3.840,--. Der nächste Start ist am 25. Januar 2017.

Der allgemeine zweijährige Unterricht zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Heilpraktiker-Überprüfung findet entweder Donnerstagvormittag von 8.30 – 12.30 Uhr ab 15.09.2016 oder einmal im Monat, Samstag und Sonntag je von 9.00-mind. 16.00 Uhr ab 17. und 18.09.2016 statt. Diese Lehrgänge kosten je € 5.280,--.

TIPP! Sie können in monatlichen Raten von € 220,-- überweisen. Bei einer Anmeldung bis zum 30.07.2016 sparen Sie € 220,00 (Frühbucherrabatt!)

Sollten Sie bereits eine Ausbildung durchlaufen haben oder schon sehr gut vorbereitet sein, und nur noch einen effektiven 10-Tages Prüfungsvorbereitungskurs mit Prüfungssimulation schriftlich und mündlich wünschen, steht Ihnen der 10-Tageskurs an Wochenenden offen.

Unser Alleinstellungsmerkmal! Wöchentliche Lerngruppen (Dienstagabend 18.00-21.00 Uhr oder Freitagvormittag 9.00-12.00 Uhr) runden unser erfolgreiches Angebot ab!

Als zusätzliche Leistung erhalten Sie unsere Einführung in Therapiesysteme (z.B. Dorn-Breuss-Popp, Schüssler Salze, Phytotherapie, Hypnose, Akupunktur, Klassische Homöopa-thie uvm.) ausserhalb der regulären Schulstunden, kostenfrei!

Wichtig weitere Vorteile für Sie: Wir nehmen nur bis zu 18 Teilnehmer. Das ermutigt Sie geschützt Ihre Hausaufgaben in Referatsform vorzutragen. Seite 2 Wichtig ist das Sie, z.B. bei einem Probeunterricht, unsere ausgefeilten Unterrichtsskripte durchsehen. Denn Sie müssen genau wissen was Sie für die Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheitsamt brauchen. Sie erhalten die Skripte, im Präsenzunterricht die das Wissen und Übersicht was Sie lernen müssen sowie die Aufgabe täglich zu Hause zu studieren. Unsere Dozenten, selbstverständlich Ärzte und Heilpraktiker mit Praxiserfahrung, stehen Ihnen auch ausserhalb der Präsenszeiten für Fragen zur Verfügung.

Auf unserer Blendet-Learning-Plattform werden künftig zusätzlich Lernhilfen für Sie eingestellt. Reines E-Learing führt sehr schwer zum Prüfungsziel. Sobald Sie sich eingeschrieben haben verpflichten Sie sich zunächst nur für einen ersten Teil der Unterrichtstage. Diese Zeit hat sich bewährt um einen Überblick zu bekommen.

Lernen Sie uns kennen!

Im naturheilkundlichen Buchladen dürfen Sie gerne in Ihren künftigen Lehrbüchern stöbern und im Lesecafé bei einer Tasse Tee verweilen. Gleichzeitig können Sie so mir Schülern sprechen und erfahren z.B. das unsere Absolventen mit uns in der Regel bis zur bestandenen Überprüfung durch wöchentliche weitere Lerngruppen in Kontakt bleiben.

Hohe Bestehensquote! Hier ein Beispiel bei der letzten Heilpraktiker Prüfung haben von 18 Schülern, 16 die Prüfung schriftlich wie mündlich bestanden!

Seit dem 21.06.2005 liegt uns die Bestätigung der Regierung von Unterfranken vor das der Homöopathie-Hof Laub Inh. Michael Leisten auf einen Beruf oder ein vor einer juristischen Person des öffentliche Rechts ordnungsgemäß vorbereitet. (§ 4 Nr. 21 Buchstabe a) Dop-pelbuchstabe bb ) UstG). Es würde uns freuen, wenn wir Sie auf dem Weg zur/zum staatlich anerkannten Heilpraktiker(in) begleiten dürfen.